Gustav-Dreyer-Schule

22. Grundschule, Berlin-Hermsdorf

Staffelwettbewerbe

Berliner Staffelfinale

Nachdem unsere Staffeln in Reinickendorf viele Titel gewonnen hatten, fuhren wir am 18.09.18 zum Berlinfinale. Bei den Sprintstaffeln hatten sich die jeweils drei schnellsten Staffeln eines jeden Bezirks dafür qualifiziert, bei den Langstreckenstaffeln waren es die jeweils besten zwei Staffeln.

Den Auftakt bildeten die Pendelstaffelvorläufe der 20x50m-Mädchen- und Jungen- mannschaften (WK V, Jahrgang 2008 und jünger). Unsere Staffel schaffte einen sehr guten zweiten Platz im Vorlauf, der zum Start im Endlauf berechtigte. Hier fiel leider gleich zu Beginn einmal der Staffelstab, aber mit einer starken Aufholjagd erreichte die Pendelstaffel einen guten 5.Platz! Es liefen: Elea, Emilia, Lilly, Fritzi, Lea, Henriette G., Amelie, Pauline B., Smilla, Asaria sowie Fritz, Sarvan, Julius, Colin, Larin, Jonas B., Pascal, Felix S., Elias, Linus.

Die 8x50m-Staffeln der Mädchen und Jungen (WK IV, 2006 und jünger) gingen leider erheblich ersatzgeschwächt ins Finale. Noch am Vortag kamen Kinder in die Teams, die noch nie zuvor in den Staffelteams gelaufen sind. Umso stärker ist die Leistung beider Teams einzuschätzen: Die Jungen schafften den Einzug in das B-Finale und erreichten mit Platz 16 am Ende einen guten Mittelfeldplatz der Finalschulen. Es liefen: Jonathan, Ole-Magnus, Joshua, Wesley, Thilo, Florentin, Erik, Samir.  Den Mädchen gelang nach einem grandiosen Vorlauf sogar der höchst erfreuliche Start im Endlauf der schnellsten acht Staffeln: In einem nahezu perfekten Lauf schrammten sie dann auch noch knapp an der Berliner Bronzemedaille vorbei und wurden Vierte! Hut ab vor dieser fantastischen Mannschaftsleistung! Es liefen: Anna, Johanna, Felicitas, Leonie M., Clara, Janja-Anic, Lucia, Nina.

Hoch im Kurs im Vergleich aller bezirklichen Vorlaufzeiten lagen unsere Langstreckenstaffeln! Alle drei Staffeln bestätigten ihre sehr guten Reinickendorfer Erfolge und kamen mit Medaillen des Berliner Finals nach Hause:

Die Bronzemedaille erliefen sich Larin, Felix H. und Jasper (im WK V der Jungen) und Sina, Johanna und Nina (im WK IV der Mädchen), jeweils in spannenden Rennen, in denen erst auf der Schlussgeraden die Medaillenränge entschieden wurden.

Solche Spannung bis zum Schluss ersparten uns allen, die wir am Streckenrand oder auf der Zuschauertribüne mit fieberten und anfeuerten, die Mädchen des WK V, Charlotta, Asaria und Fritzi, denn sie liefen von Beginn an ein überlegenes Rennen und wurden damit Berliner Meister!!!

Die Gustav-Dreyer-Teams starteten in sechs Disziplinen und landeten dabei fünfmal unter den Top-Ten-Team Berlins, dreimal davon auf dem Siegertreppchen: Euch allen herzlichsten Glückwunsch zu diesem hervorragenden Teamergebnis! Auch für die tolle Stimmung und die lautstarke Unterstützung eurer Mannschaftskameraden von der Tribüne, ein großes Lob! Allen Eltern und Großeltern, die uns ebenfalls vor Ort und unterwegs unterstützt haben, ebenfalls herzlichen Dank! Es war ein großartiger Tag in neonorange!!!




Reinickendorfer Staffeltag am 12.09.2018

…was für ein Staffeltag!!!!

Die Gustav-Dreyer-Teams traten 7x an und wurden dabei 5x Reinickendorfer Meister,     
1x Vizemeister und landeten 1x im gesicherten Mittelfeld!
Das war eine großartige geschlossene Teamleistung aller unserer Staffelkinder:
Herzlichsten Glückwunsch an euch alle!

Reinickendorfer Meister wurden:

8x50m WK IV (Mädchen): Anna, Pauline, Paulina, Leonie M., Clara, Lucia, Nina, Henriette

8x50m WK IV (Jungen): Jonathan, Ole-Magnus, Theo, Wesley, Lenn, Kairun, Shawn, Samir

3x800m WK V (Mädchen): Carlotta, Fritzi, Asaria

3x800m WK V (Jungen): Felix, Larin, Jasper

3x800m WK IV (Mädchen): Nina, Johanna, Henriette

Vizemeister wurde die 20x50m-Pendelstaffel:

Elea, Emilia, Pauline, Fritzi, Lilly, Melina, Nele, Eliane, Lea, Asaria & Fritz, Pascal, Florian, Julius, Larin, Ben, Colin, Jonas B., Sarvan, Linus mit Salomé, Jonas L. als Ersatz

…im Mittelfeld die 3x800m WK IV der Jungen: Shawn, Joshua, Lenn



ISTAF-Schools’ Cup im  Olympiastadion am 02.09.2018

Mit unserem 16x50m-Staffelteam und zusätzlich zwei für das Einzelsprintfinale qualifizierten Kindern, ging es am 02.09.2018 ins Olympiastadion!

In „lime-green“ vom Schools‘ Cup-Sponsor eingekleidet, legte das Staffelteam einen fulminaten Vorlauf hin, der mit der viertbesten Vorlaufzeit unter 32 Staffeln den erhofften Einzug in den Endlauf der besten acht Staffeln bedeutete!

Im Gedrängel dieser fast gleich schnellen Staffeln hatte unser Team dann leider etwas Pech und belegte am Ende einen respektablen 7.Platz! Herzlichen Glückwunsch an euch alle, das war aller Ehren wert!

Es liefen: Jonathan, Ole-Magnus, Wesley, Larin, Linus, Lenn, Erik, Samir, Henriette, Nina, Janja, Asaria, Lucia, Paulina, Pauline, Anna.

Im Einzelfinale konnte Anna einen großartigen 2.Platz belegen, Linus schaffte den 4.Platz! Das waren sehr gute Leistungen, herzlichen Glückwunsch an euch beide!



ISTAF-Qualifikation

 Kurz vor den Sommerferien fand die Qualifikation zur Teilnahme am Schools’-Cup beim ISTAF im Olympiastadion im September statt.  

Unsere 16x50m-Staffel erreichte unter über 40 teilnehmenden Staffeln Platz 7 und schaffte damit die lockere Qualifikation für die 32 Startplätze! Gut gemacht und auf ins Olympiastadion!

 

 

Istaf-Indoor 2018

Wie im Sommer schon traditionell im Olympiastadion, sollte es auch dieses Jahr erstmalig eine Teilnahme am sog. „ISTAF-indoor“ geben, wo die Teilnahme für Pendelstaffeln der Jahrgänge 2007 und jünger sowie 50m-Einzelsprints für die Jahrgänge 2007 und 2008 ausgeschrieben waren:
Dazu musste am 10. 01. 18 eine Qualifikation unter 29 teilnehmenden Schulen sowohl bei den Staffeln, als auch bei den Einzelsprintern um die jeweils sechs Startplätze zum Finale des ISTAF-indoor am 26. 01. 18 in der Mercedes-Benz-Arena geschafft werden.

Anders als im Herbst zum Staffelfinale um die Berliner Meisterschaft, bestand die Pendelstaffel für diesen Wettkampf aus jeweils nur fünf Mädchen und Jungen, die jedoch jede(r) zweimal die 50m-Strecke absolvieren mussten. Nach dem Berliner Vizemeistertitel im Herbst zeigten unsere schnellsten SchülerInnen auch diesmal ihre Sprint-und Teamstärke und qualifizierten sich als insgesamt zweitbeste Staffel für das große Finale!

Es liefen (v.l.n.r.): Pauline, Asaria, Henriette, Wesley (Ersatz), Lenn, Larin (Einzelläufer), Linus, Erik, Jonathan, Samir, Nina, Elea (Ersatz), Anna


Von unseren acht EinzelsprinterInnen konnten sich ebenfalls vier Kinder für den Finallauf qualifizieren: Asaria als 5. des Jahrgangs 2008, Jonathan als 4. des Jahrgangs 2007 sowie Nina als 4. und Anna als 1. des Jahrgangs 2007!


Voller Spannung ging es am 26. 01. 18 in die Mercedes-Benz-Arena! Leider fielen Nina und Henriette erkrankt aus, und Elea und Janja sowie Amelie als Ersatzläuferin rückten ins Team! Unsere neuen neonorangenen Laufshirts mussten diesmal zuhause bleiben, denn die ISTAF- Sponsoren rüsten jedes Team mit besonderen Finalshirts aus!

Zuerst standen jedoch die Einzelsprints auf dem Programm der blauen Bahn der Arena! Asaria und Jonathan konnten ihre Qualifikationsergebnisse mit den Plätzen 5 und 4 bestätigen und damit im Finale der schnellsten Sprintkinder Berlins vollends zufrieden sein!



Im Finale der Mädchen des Jahrgangs 2007 stand Anna auf der Bahn 3 der Qualifikationsschnellsten… In einer unglaublichen Zeit von 7,61 sec ließ sie auch im Finale den anderen Mädchen keine Chance und gewann überlegen den Einzelsprint!!!
Eine super Leistung und allerherzlichsten Glückwunsch an Anna zur Goldmedaille!!!


Zu guter Letzt wurde das Pendelstaffelfinale gestartet: In einem spannenden Lauf der besten sechs Pendelstaffeln Berlins konnte das etwas ersatzgeschwächtes Gustav-Dreyer-Team fast an den 2. Platz der Qualifikation anknüpfen und erreichte als 3. das Siegertreppchen! Großes Lob an euch alle, besonders an die kurzfristig eingesprungenen Mädchen, die Medaille habt ihr euch wirklich verdient!!!


 



zurück